Biologika

Die neuen, hochwirksamen Rheumamedikamente

In unserer Praxis kommen unter der Leitung unseres Rheumatologen Prof. Dr. J.P. Kaltwasser die neuen, biotechnologisch hergestellten „Biologika“ bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen als neue, hochwirksame Behandlungsoption zur Anwendung.

Biologika (biologische, krankheitsmodifizierende antirheumatische Medikamente) stehen seit nunmehr ca 12 Jahren zur Verfügung und ermöglichen in kurzer Zeit z.B. bei Patienten mit rheumatoider Arthritis eine spürbare Besserung der Krankheitssymptome herbeizuführen. Erstmals sind mit diesen Substanzen Remissionen, d.h. ein kompletter Stop der Kranheitssymptome , erreichbar. Wie die Kerndokumentation der deutschen Rheumazentren (Abb. 1) zeigt, hat sich unter dem Einfluss dieser neuen Medikamente z.B. der Schweregrad der rheumatoiden Arthritis, gemessen am Krankheitsaktivitäts - Score DAS 28 signifikant verbessert.

Im Gegensatz zu den konventionellen antirheumatischen Medikamenten zeichnen sich die Biologika insgesamt auch durch eine bessere Verträglichkeit aus

Die meisten der heute zur Verfügung stehenden Biologika richten sich gegen das Entzündungsmolekül TNF-  (Tumornekrosefaktor alpha)und stellen damit eine zielgerichtete Therapiemöglichkeit bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen dar.

Daneben stehen inzwischen weitere Biologika mit anderen Angriffpunkten im Entzündungsprozess als Alternativen zu den TNF-alpha Inhibitoren zur Verfügung .

In unserer Praxis kann im Einzelfall eine diagnostische Abklärung der Frage erfolgen, ob bei einem Patienten diese neue Therapie-Form mit Aussicht auf Erfolg eingesetzt werden kann bzw. überhaupt indiziert ist (s.a. Früharthritis Sprechstunde).

Die Patienten werden von geschultem Personal mit der besonderen Anwendungsform (subkutane Injektion) vertraut gemacht. Im Bedarfsfall kann die Injektionsbehandlung auch in der Praxis erfolgen.

In der Rheumasprechstunde erfolgt Beratung und eine regelmäßige Überwachung einschließlich der Erfassung möglicher Nebenwirkungen durch den auf diesem Gebiet besonders erfahrenen Rheumatologen.Zur Anwendung kommen in unserer Praxis bisher:

 

TNF alpha Inhibitoren:

  • Etanercept ( ENBREL ® )
  • Adalimumab ( HUMIRA ® )
  • Infliximab ( REMICADE ® )
  • Golimumab ( SIMPONI ® )

Andere:

  • Abatacept ( ORENCIA ® )
  • Tocilizumab ( RoACTEMRA ® )
  • Rituximab (MABTHERA ®